Kunterbuntes Showprogramm

Kunterbuntes Showprogramm

Achtung, die Wikinger kommen!

In einem rasanten Showprogramm zeigten die Zuchtverbände, was die bayerischen Pferde und Ponys so alles draufhaben. Im Schaubild „In Bayerns daheim – traditionell und modern“ gab es die mächtigen Süddeutschen Kaltblüterzu sehen. Das Showteam der Interessengemeinschaft Fjordpferde lieferte sich geritten und gefahren einen rasanten Wettbewerb zwischen Team Schweden und Team Norwegen unter dem Motto: „Achtung! Die Wikinger kommen“.

Das erfolgreichste Reitponygestüt in Bayern, der Lettenhof von Familie Anselstetter, präsentierte zwei „Tänzer auf dem Parkett“: Die Deckhengste Lettenhofs Lovely Emotion und Lettenhofs Poney Champ zeigten eindrucksvoll, warum die Zuchtprodukte des Familienbetriebs seit Jahren die Top Ten der Dressurponys in Bayern dominieren. 2019 feiert das Gestüt übrigens sein 30-jähriges Jubiläum.

In Bayern dürfen natürlich die Haflinger nicht fehlen. Deshalb gab es die Blonden gleich drei Mal zu sehen – das Haflingerteam Südostbayern und die Haflinger vom Wendelstein und aus dem Leitzachtal präsentierten sich in einer fetzigen Spring-Quadrille, einer Dressur-Quadrille mit dem Nachwuchs und einem Schefflertanz.

„Trippel Trappel Pony“ hieß es mit den Ponys vom Wertachtal. Seit einigen Jahren züchtet Christian Klöck im Allgäu Shetland Ponys, Deutsche Partbred Shetland Ponys und Deutsche Classic Ponys. Großen Wert legt er dabei darauf, dass diese für Kinder geeignet sind – und auf die Sonderlackierung. Deshalb sind die elf Zuchtstuten sowie der Hengst Moskito Tigerschecken. Moskito zeigte sich von seiner wilden Seite, doch das saß seine fünfjährige Reiterin souverän – sie ließ sich nicht von seinen Bocksprüngen beeindrucken. Am Ende ließen die Ponys als freilaufende Herde die Herzen der Kinder höherschlagen.